GC32 Sailing Cup Kiel: "Spindrift" in letzter Minute Tagesbeste

Sunday, 02 August 2015


“Spindrift” in letzter Minute Tagesbeste

“Alinghi” verteidigt Gesamtführung in Kiel / 22.000 Besucher

Rasmus bat das segelverrückte Kieler Publikum am Sonnabend (1. August) einen halben Tag um Geduld. Aber pünktlich zum Nachmittagsprogramm ersetzte eine mäßige Ostbrise die Sommerflaute, und die fünf foilenden Katamarane der GC32-Klasse boten insgesamt 22.000 Tagesbesuchern bei Sailing Cup Kiel ein Regattaerlebnis, das sie so schnell nicht vergessen werden. Im letzten von sechs Rennen holte sich die französische „Spindrift“ den Sieg und wurde hauchdünn Tagesbeste vor „Alinghi“ aus der Schweiz, die allerdings an der Spitze der Gesamtwertung immer noch elf Punkte Vorsprung haben. Die “Sultanat von Oman” blieb Dritte vor “Armin Strom” (ebenfalls Schweiz) und ENGIE (Frankreich).

Die Szenerie war wie aus einem Vermarktungslehrbuch: Keine zehn Meter von den voll besetzten Brücken und der Kaimauer an der Kiellinie entfernt setzten die Teams ihre Wenden und Halsen. Das Kreischen der Schoten auf den Winschtrommeln und das Surren der Tragflächen beim Abheben schienen zum Greifen nah. Das fachkundige Publikum hielt genauso mehrfach den Atem an und spendete mit den Zaungästen ehrlichen Applaus – für jede der augenscheinlich hart kämpfenden Mannschaften, die alle Hände voll zu tun hatten, ihre “Rennziegen” schnell, aber heil über die Bahn zu bringen.

“Das ist richtig cool”, sagte Ralf Scherzer und traf es auf den Punkt. Der Chef der fünfteiligen Bullitt GC32 Racing Tour war hochzufrieden mit der Performance seines dritten Events. Strahlender Sonnenschein hatte nicht nur Kielerinnen und Kieler an die Schokoladenseite ihrer Landeshauptstadt gelockt. Die Gästeschar kam sogar aus fernen Kreisen und Großstädten an die Förde, um sich das Spektakel anzuschauen.

Sie sah auf dem Wasser zunächst wieder einen Alleingang der “Alinghi”, die schon am ersten Regattatag überragte. Doch im weiteren Verlauf nahm die “Spindrift” immer besser Fahrt auf. “Wir sind wie ein Diesel, kommen nur langsam in Gang, aber laufen dann wie am Schnürchen”, sagte Skipper Yann Guichard, der mit gesamten Crew bei der Tagessiegerehrung eine echte, geräucherte Kieler Sprotte stilecht verzehrte und bei den Zuschauern weitere Pluspunkte sammelte.

Kurz zuvor hatte der smarte Franzose von einen knüppelharten Zweikampf der “Alinghi” mit der „Sultanat von Oman“ profitiert, in dem Morgan Larson sein Pendant auf dem arabischen Boot, Leigh McMillan, an der allerletzten Wendemarke so aggressiv “abklemmte”, das er zwar vor dem Briten blieb, aber nur als Vorletzter die Ziellinie überquerte. Das war das schlechteste Rennen der “Alinghi” überhaupt in Kiel uns kostete das Team von Biotech-Milliardär Ernesto Bertarelli die Sprotten.

Während Larson nur mit der Protestfreudigkeit von “Spindrift” haderte, sprach McMillan von einem „ziemlich frustrierenden Tag”. “Ja, wir waren zur Aufholjagd ausgezogen und haben am Ende nur den dritten Platz gehalten”, so der Erfolgsskipper, der die Tourwertung anführt. “Teils sind wir sehr gut gestartet und haben die eine oder andere Anliegelinie nicht optimal erwischt. Manchmal sind wir aber auch schon beim Start hängengeblieben“, erläuterte McMillan.

Gleichwohl heimste das Boot „Sultanat von Oman“ am Sonnabend seinen ersten Tagessieg ein, genau wir GC32-Klassenpräsident Flavio Marazzi mit seinem Armin Strom Sailing Team. Das zeigte die Ausgeglichenheit im Feld, wobei “Alinghi” am häufigsten mit den Foils abhob und über die längsten Strecken über die Wasseroberfläche flog. Das erhoffen sich die Zuschauer auch am Finaltag, wenn erneut von 11 bis 13 Uhr und von 14.45 bis 17.30 Uhr gesegelt werden soll.

Weitere Informationen sind auf der Kieler Eventwebsite unter www.sailing-cup-kiel.de und der internationalen für die gesamte Tour unter www.gc32racing.com zu finden.

Zwischenstand des GC32 Sailing Cup Kiel

1. Alinghi (Schweiz)               24 Punkte

2. Spindrift (Frankreich)        35

3. Sultanat von Oman                       46

4. Armin Strom (Schweiz)      52

5. ENGIE (Frankreich)            55

Andreas Kling

German Media Manager

News presented by Cathy McLean

Advertise on this page from Just€ 40 pcm

For other advertising see  practical demonstrations and how to place the series of BYMNews opening advertisements

It’s all here in one colourful Master Presentation.

http://www.bymnews.com/6-in-1/advertising-feb-3rd.pdf

Contact aldous@bymnew.com

Last Updated ( Sunday, 02 August 2015 )